Buchen Sie mich als Moderatorin oder Gesprächsleiterin.

„Ich will Moderatorin werden!“

12 Jahre alt war ich, eher zurückhaltend, introvertiert und schüchtern. Aber ich wusste, da wollte ich hin: ins Radio. Fasziniert war ich von der Spontanität der Moderatoren, von der Eloquenz der Korrespondenten und davon, dass man diesen Menschen zuhörte, wenn sie kommentierten, analysierten, einschätzten oder einfach auch nur unterhielten.

Vermutlich lag es daran, dass ich mich damals nicht im Traum traute, Menschen dazu zu bringen, mir zuzuhören, dass ich später einen Beruf wählte, in dem ich genau das tat und tue.

Heute fällt es mir beruflich leicht vor Menschen zu stehen, Interviews zu führen, Komplexes zu vereinfachen und Zusammenhänge zu erklären.

Radio – meine erste grosse Liebe

Weit über 1000 Sendungen habe ich als Moderatorin / Redaktorin / Gesprächsleiterin und Reporterin zuerst beim Zürcher Radio 24 und dann beim nationalen SRF3 (ehemals DRS3) betreut und mitgestaltet. Am liebsten mochte ich die renommierte Talksendung „Focus“, für die ich in einem einstündigen, ungeschnittenen Gespräch von der früheren Sauber-CEO Monisha Kaltenborn, über den erfolgreichen Finanzunternehmer und Mormonen Alfred Gantner bis zur damaligen Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf unzählige Persönlichkeiten vor dem Mikrofon hatte, die in Kultur, Wirtschaft, Politik und vor allem persönlich etwas zu sagen haben.

Im Gespräch mit Samih Sawiris. Lions Club Zürich / Anna Brunner

Fernsehen – meine Langzeitbeziehung

Meine ersten Sporen im Fernsehgeschäft verdiente ich mir beim Regionalsender TeleZüri/Tele24 (nein, ich arbeite nicht mehr da, obwohl ich immer wieder von Zuschauern angesprochen werde, dass sie mich erst kürzlich da gesehen haben wollen…) in einem People-Magazin, danach einige Jahre als Nachrichten- und Talk-Moderatorin…

…bis ich dem Ruf der damaligen Unterhaltungschefin Gabriela Amgarten folgte und zum Schweizer Fernsehen wechselte, um im Abendprogramm des nationalen Senders meine eigene Quiz-Sendung mitzugestalten.

Als mir der deutsche Sender Sat1 anbot, während mehrerer Monate eine grosse Liveshow zu moderieren, wechselte ich kurzzeitig nach Berlin und Köln.

Nach meiner Rückkehr in die Schweiz präsentierte ich „Die grössten Schweizer Talente“.

Danach zog es mich wieder ins tagesaktuelle Nachrichtengeschäft und ich wechselte zu Schweiz aktuell, wo ich als Moderatorin und Redaktorin arbeitete und auch als Produzentin für den Inhalt der Sendung verantwortlich war.

Aus gesundheitlichen Gründen verliess ich das Fernsehen und verbrachte eine Auszeit auf der Insel Mallorca.

Zurück in der Schweiz arbeite ich neben einem berufsbegleitenden Master-Studium in „New Media Journalismus“ als freiberufliche Moderatorin – vielleicht auch für Sie?

swiss contact day/Felix Brodmann

Diese Webseite verwendet Cookies, um dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close