[vc_row row_content_width="grid"][vc_column offset="vc_col-lg-offset-2 vc_col-lg-8"][vc_raw_html]JTNDc3R5bGUlM0UlMEFoMi5lbnRyeS10aXRsZS5lZGd0Zi1wb3N0LXRpdGxlJTdCJTBBcGFkZGluZy1sZWZ0JTNBJTIwNjBweCUzQiUwQSU3RCUwQSUzQyUyRnN0eWxlJTNF[/vc_raw_html][vc_column_text]KeinHochglanzmagazin kratzt an Fassaden und Hochglanzpoliertem, rückt aussergewöhnliche Menschen in den Fokus, für Querdenker, die interessiert sind an Kultur, Politik, Architektur und Reisen. Influencer gibt es wie Sand am Meer. Sie bloggen über Food, Fitness, Fashion und Lifestyle. Was auffällt: Viele Blogger führen ein „perfektes“ Leben – präsentiert wie ein Hochglanzmagazin. KeinHochglanzmagazin berichtet möglichst authentisch über Themen, für die sich Querdenker interessieren. Den Mittelpunkt bilden Lebensgeschichten von aussergewöhnlichen Menschen – KeineHochglanzmenschen -, weil das Leben die spannendsten Geschichten schreibt. KeineHochglanzmenschen Porträts und Gespräche mit Menschen, die Ecken und Kanten haben und Brüche im Leben. Starke Persönlichkeiten, die ihren Weg gehen. Hier kommt der konkursite Bauunternehmer genauso zu Wort wie die verfolgte Journalistin oder der Workaholic aus Deutschland, der sein Erfolgsleben eintauschte gegen ein Passionsleben als Winzer auf Mallorca. Anna Maier Seit über 20 Jahren arbeite ich als Journalistin. Moderatorin, Redaktorin, Videojournalistin, Produzentin, Autorin. Die letzten 10 Jahre war ich beim nationalen SRF Schweizer Radio und Fernsehen tätig. Nach einer gesundheitsbedingten Auszeit auf Mallorca studiere ich seit Oktober 2017 New Media Journalism. Der trinationale Studiengang (D, A, CH) richtet sich an Journalisten, die crossmedial arbeiten und Online verlegen wollen. Dort, wo sich die Zukunft abspielt. Als Studienprojekt, aber auch um neben dem Studium genügend Zeit für die Betreuung meiner drei Kinder zu haben und trotzdem journalistisch zu arbeiten, habe ich mich entschieden, KeinHochglanzmagazin ins Leben zu rufen. KeinHochglanzmagazin ist ein Herzensprojekt, weil ich es stets die erfüllendste journalistische Aufgabe fand, wenn ich mich länger und tiefgründig mit einer Person auseinandersetzen konnte. Ebenso sollen Themen des Lebens besprochen werden, die Querdenker interessiert. Der Austausch mit den Lesern ist willkommen und erwünscht. Bild: Thomas Buchwalder [/vc_column_text][vc_empty_space height="62px"][/vc_column][/vc_row]